700 Jahre Ziltendorf

Anekdoten und Geschichten

Buch und Feder

+1

Lustige Sprüche und Witze

 

Der Bauer steht am Scheunentor und pinkelt durch die Ritze,

drinnen fällt die Sense um und weg war seine Spitze.

 

Sind die Hühner platt wie Teller war der Traktor sicher schneller.

 

Klein Fritzchen sitzt gelangweilt am Wegesrand. Da kommt Bauer Lindemann des Wegs und es entwickelt sich folgender Dialog.:

Bauer: „Na Fritzchen, wo ist denn deine Mutter?“

Fritzchen: „vom Trekker überfahr’n.“

Bauer: „…und wo ist dein Vater?“

Fritzchen: „vom Trekker überfahr’n.“

Bauer: „Was machst Du denn so allein den ganzen Tag, Fritzchen?“

Fritzchen: „Trekker fahr’n!“

 

Der Bauer macht ein Bäuerlein, es muss nicht mit der Bäuerin sein. – Mahlzeit!

 

Der Ochse steht im Stall und frisst, die Magd, die wird vom Knecht geküsst.

Dem Opa ist das einerlei, er geht in den Stall und schmeißt sich lang ins Hei!

 

Der Sohn fragt seinen Vater: „Vater wie wird denn Gewehr geschrieben“?

Der Vater antwortete: „ Mein Sohn das weist du nicht, schreibe doch einfach Flinte mit „V“ wie Pfingsten“!

 

Nach der Goldenen Hochzeit fragt die Ehefrau ihren Mann: „Sage mal mein lieber Mann kannst du dich noch daran erinnern wann wir das letzte mal so richtig lieb beieinander waren“?

Ja, antwortet der Mann: „Das war als der Liter Benzin noch 65 Pfennig gekostet hat“.

 

Ein Mann mit seinem Autoschlüssel in der Hand torkelt leicht angetrunken über den Parkplatz und schimpft immer vor sich hin. Ein Passant kommt vorbei und fragt warum er eigentlich so schimpft?

Der Mann antwortet lallend: „Ich kann mein Auto nicht finden“.

Da sagt der Passant: „Dann fahr doch mit dem Bus“.

Der Mann entgegnet ihm: „ Das geht nicht, der Bus passt nicht in meine Garage“.

IMPRESSUM

WebDesign&Office Service Teichert © 2015 Alle Rechte vorbehalten.