700 Jahre Ziltendorf

...die Geschichte geht weiter

Logo 700 Jahre Ziltendorf

+1

Der Irrtum

 

Gustav Abraham, genannt Kauben Gustav, lebte bis 1986 in der Kunitzer Loose. Er war in unseren umliegenden Dörfern als ein Mensch der nicht auf den Mund gefallen war, bekannt. Er hat auch in seinem ganzen Leben nie den Humor verloren.

Eines Tages erfuhr Gustav, dass in Beeskow ein Verwandter verstorben ist. Nun begann er sich sorgfältig auf die Beisetzung vorzubereiten. So besorgte er einen schönen Kranz und machte sich am Tag der Beisetzung auf den Weg nach Beeskow. In einer Stadt ist es durchaus möglich, dass an einem Tag mehrere Beisetzungen stattfinden. Gustav kam nun in Beeskow an und war der Meinung, dass er recht spät dran war und die Beisetzung vielleicht schon begonnen hat. So stürmte er mit seinem schönen Kranz und mit wehenden Hosenbeinen in Richtung der Trauerhalle. Hier außer Atem angekommen begab er sich ohne zögern in die Trauerhalle, in der die Trauergemeinde bereits versammelt war. Unter ständigen Verbeugungen ging er nach vorn und legte seinen Kranz vor dem Sarg nieder. Nach einer kurzen Andacht bewegte er sich rückwärts und stellte sich mit dem Rücken an die Wand. Erst jetzt hob er den gesenkten Kopf und blickte in die Runde. Er ließ seinen Blick mehrmals schweifen, und stellte schließlich mit erschrecken fest, dass er von der gesamten Trauergesellschaft Niemanden kennt.

Ein schlimmer Gedanke durchzuckte sein Gehirn: „Junge, Junge ich bin bei der falschen Beisetzung“! Jetzt stellte er sich die Frage: „Was  tun“? Sinnvoll wäre es sicherlich gewesen die Trauerfeier abzuwarten und danach sich unauffällig mit seinem Kranz zu entfernen. Aber Gustav handelte natürlich nicht so. Er senkte wieder seinen Blick, inzwischen war sein rundes Gesicht zu einer roten Kugel angelaufen, und begab sich unter ständigen Verbeugungen zu seinem Kranz, nahm diesen auf und ging rückwärts aus der Trauerhalle.

Als er später bei seinen Verwandten eingetroffen war und ihnen erzählte wie es ihm ergangen ist sagte er als Fazit: „Junge, ich kann euch sagen der Pfarrer hörte er auf zu predigen“!

Trotz vorausgegangener Schwierigkeiten kam Gustav noch zur richtigen Beisetzung.

 

 

 

Günter Lehmann

IMPRESSUM

WebDesign&Office Service Teichert © 2015 Alle Rechte vorbehalten.